Pfingsten

Heute ist der Tag an dem die Jünger hinaustraten und vom heiligen Geist erfüllt wurden. Heute wird die Entstehung der Dreifaltigkeit gefeiert und die Geburtsstunde der christlichen Kirche.

Im Grunde hasse ich solche grauen, verregneten Feiertage, alles ist so tod und trübe. Aber einerseits gibt mir das die Gelegenheit Zeit mit Katerle zu verbringen, andererseits habe ich Morgen auch noch Urlaub, was ich als sehr angenehm empfinde.

UND; ich habe ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich so gut wie gar nichts für das dumme Kolloquium getan habe. Oh, erzählte ich von meinen Plänen? Ich möchte nach dem Zivildienst an der EFH Bochum Sozialarbeit studieren ein "LariFari Studium der Wichtigtuerei". (O-Ton der Studenten) Ich habe mir schon sowas gedacht, letztendlich sind doch alle Sozialpädagogischen Ausbildungen Wichtigtuerei. Ich spekuliere darauf anschließend in einer Beratungsstelle unterzukommen und für's Nichtstun bezahlt zu werden. Das Schild "bitte nicht stören" wendbar auch auf "Heute nicht im Haus" wird dann mein bester Freund. Und jetzt soll bloß so ein Neo-Hippie kommen und mir was erzählen von Motivation und Verantwortung. Die habe ich auf der Fachschule für Sozialpädagogik nämlich, wie alle meine Mitschülerinnen, durch unmotivierte, unfaire und parteiische Mentoren verloren.

Die Wunde in meinem Zahnfleisch schmerzt noch immer.

Le Papillon

28.5.07 13:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen